logo

Die Fähigkeit zur spielerischen Grenzüberschreitung verlieh dem Künstler im Land der Fußballmalocher Autorität auch als Trainer. Seine Mannschaften waren nicht erfolgreich, weil Beckenbauer ein genialer Taktiger oder fleißiger Analytiker war. Die Generation Klopper, von Augenthaler bis Kohler, lebte in der begründeten Furcht, daß noch der Rentner Beckenbauer sie auf der Grundfläche einer Telefonzelle ausspielen würde. | DIE ZEIT

    Dr. Christof Siemes in "Ich, Franz, Kaiser und Hofnarr" im April 2001 über Franz Beckenbauer.

FacebookTwitterGoogle Bookmarks
mehr Zitate:
Am besten wird man immer noch versorgt, wenn in de . . . | Günter Netzer ist der einsilbigste Kommentator des . . . | Peter Handke mag dem und den Deutschen das geflüge . . . | Nur der Boss aller deutschen Fussballer ist er noc . . . | Netzer und Delling, zwei respektable komische Scha . . .