logo

Franzobel

geboren am Mittwoch, 01. März 1967, in Vöcklabruck

    Schriftsteller, "Die Krautflut"/1995, "Der Trottelkongreß"/1998, "Böselkraut & Ferdinand"/1999, "Der Schwalbenkönig"/2006, "Österreich ist schön - Ein Märchen"/2009, Gewinner des "Ingeborg-Bachmann-Preises 1995" (Österreich, 1967).
FacebookTwitterGoogle Bookmarks
alle Zitate:
Das Prinzip der Liebe ist dem Fussball sehr verwan . . . | Fussball ist wie Liebe. Eine übergrosse Sehnsucht, . . . | Im Prinzip kann Österreich natürlich jederzeit jed . . . | Ich glaube, dass die 78er-Generation - Krankl & Co . . . | Was die Fussballreporter so sagen, ist literarisch . . . | Die WM ist mein Hirnklistier. | Die Synchronizität der Ereignisse. Soziologisch is . . . | Der Konsum eines Fussballspiels ist ja die perfekt . . . | Das Tolle an diesem Sport ist die Tatsache, dass e . . . | Vier kontemplative Wochen. Ich werde mich bis zum . . . | Fussball ist immer eine Sache der Psyche. | Fussball ist vieles. Ein Nichts, eine Religion, Me . . . | Das Sonderbare am Fussball ist ja, dass immer Über . . . | Ich schreib manchmal mit, was die Reporter so sage . . . | Im Fussball lernen wir, bescheiden und demütig zu . . . | In Österreich meint man nie das, was man sagt. | Ursprünglich kommt Fussball ja von den Mayas, die . . . | Für mich gibt es nur entweder der Ball // oder ist . . .